View Post

The World Ends with the Naked Director – NERD FEUILLETON #87

In by MauriceLeave a Comment

Wir reden über die allerlei Serien, Filme, Mangas und Computerspiele. Allen voran sprechen wir über die Morning Show, eine Apple Original Serie mit Jennifer Aniston und Steve Carell. Lele hat sich derweil The Naked Director auf Netflix angeschaut, bei dem es etwas anzüglicher zugeht. Wobei, eigentlich nicht wirklich.

Wir sprechen außerdem über die Mangas Astra Lost in Space und BL Metamorphosis.

Maurice hat knapp 14 Jahre auf NEO: The World Ends with You gewartet und wurde nicht enttäuscht. Yay, Happy End!

Shownotes:
The Morning Show Trailer
The Naked Director Trailer
Astra Lost in Space
BL Metamorphosis
NEO: The World Ends with You Trailer

Nerd Feuilleton
Nerd Feuilleton
The World Ends with the Naked Director - NERD FEUILLETON #87
/
View Post

NEIN! – Ein Interview mit RAUCHEN

In by LeleLeave a Comment

RAUCHEN bringen am 3.12. ihr nächstes Album raus. Es heißt NEIN und schaut auf die Vergangenheit, das Hier und Jetzt und in die Zukunft. Nach den letzten Platten begibt sich die Band aus ihren Komfortzonen und beweist, dass es für Punk keine Regeln gibt. Im Interview mit Nadine und Philo geht es um die drei EPs, die zusammen das Album ergeben, um Diskussionen auf der Bühne und das Verlassen von Komfortzonen. NEIN ist ein wuchtiges, vielseitiges und doll gutes Album geworden, wir empfehlen es sehr.

Die Platte bestellen!
RAUCHEN bei insta
RAUCHEN bei bandcamp!
Mehr ALL YOU CAN EAT Interviews

All You Can Eat Interviews
All You Can Eat Interviews
NEIN! - Ein Interview mit RAUCHEN
/
View Post

Wellness Tours (sometimes) – Ein Interview mit Weakened Friends

In by LeleLeave a Comment

Weakened Friends haben am 19.11. ihr neues Album rausgebracht. Es heißt Quitter und es ist sehr sehr gut. Wenn ihr Lust auf gute Texte, Emotionen, Punk und ein generelles Hinterfragen der eigenen Tätigkeiten habt, den bandcamp Link gibt es in den Shownotes. Generell solltet ihr euch aber dieses Interview mit Sonia Sturino von Weakened Friends anhören. Es geht um kalte Füße, Wellness Tours und natürlich das neue Album.

Mehr ALL YOU CAN EAT Interviews!
Weakened Friends bandcamp
Kauft die LP von Big Scary Monsters!

All You Can Eat Interviews
All You Can Eat Interviews
Wellness Tours (sometimes) - Ein Interview mit Weakened Friends
/
View Post

The Spice must flow – NERD FEUILLETON #86

In by MauriceLeave a Comment

Clemens und Lele waren vor einer Weile im Kino, daher reden wir über Dune und ShangChi.

Lele hat sich die 3. Staffel Sex Education angeschaut. Außerdem hat er sich My Heart is a Chainsaw durchgelesen. Dieser Podcast ist voller Podcastempfehlungen, daher empfiehlt Clemens Wo warst du und Broken Record. Wir freuen uns alle auf die neue Hawkeye Serie, einige vielleicht mehr als andere.

Darüber hinaus reden wir über Gametipps: In Superliminal hinterfragen wir was real ist und in Boyfriend Dungeon gehen wir auf Partnersuche.

Shownotes:
Dune Trailer
Sex Education Staffel 3
Hawkeye Trailer
My Heart is a Chainsaw auf Goodreads
Wo warst du?
Broken Record
Superliminal Trailer
Boyfriend Dungeon Trailer

Nerd Feuilleton
Nerd Feuilleton
The Spice must flow - NERD FEUILLETON #86
/
View Post

Bärchen und Milchbubis – ALL YOU CAN EAT #220

In All You Can Eat, Shows by Lele1 Comment

In der 220. Folge von ALL YOU CAN EAT gab es Auszüge aus dem Interview mit Liotta Seoul und aus dem Gespräch mit Kersty und Sandra Grether über „Ich brauche ein Genie“. Wir freuen uns außerdem sehr auf die Werkschau von Bärchen und die Milchbubis. Dazu gibt es neue Mukke von Dino Paris & der Chor der Finsternis, von CLAUD oder von Finna und Camp Cope. Also guter Stoff! Die Show lief am 17.11.2021 im Radio bei ALEX Berlin.

Wir probieren mal was neues aus. Jetzt könnt ihr die Teile der Playlist, die bei bandcamp zu finden sind, auch dort hören und kaufen. Ihr braucht also kein Spotify mehr für diese Titel.

Playlist:
Dino Paris & der Chor der Finsternis – Nachricht
Liotta Seoul – David Blaine
Liotta Seoul – Airplane
Liz Metta – Fragile & Strong
CLAUD – Tommy
Bärchen und die Milchbubis – Ich will nicht älter werden
Finna – Papierkrieg
Camp Cope – Blue
Doctorella – Ich brauche ein Genie

View Post

Einmal Support für David Blaine sein – Ein Interview mit Liotta Seoul

In by LeleLeave a Comment

Im Pressetext zur neuen EP „Cool“ von Liotta Seoul steht: „Wenn du älter als 15 Jahre bist und Gitarren magst, hast du jetzt eine neue Lieblingsband.“ Und das ist nur fair. Die EP knallt ordentlich und schafft ganz ausgezeichnet den Scissorkick zwischen bester Mukke und eingängigen, sehr guten Texten. Im Interview sind die drei sehr verliebt in David Blaine und ausgesprochen Anti-Ska. Sie erzählen außerdem von den Zeiten in Cover Bands und dem Verlangen einmal einen Song wie „How you remind me“ zu schreiben. „Rockstar“ würde es wohl auch tun. Aber bis dahin haben sie „Airplane“ geschrieben und verdammt, wenn das nicht schon nah genug dran ist.

Liotta Seoul Website
Cool EP bei Bandcamp
Krod Records
Mehr ALL YOU CAN EAT Interviews!

All You Can Eat Interviews
All You Can Eat Interviews
Einmal Support für David Blaine sein - Ein Interview mit Liotta Seoul
/
View Post

Ein queerfeministisches Popmanifest – Ich brauche eine Genie

In Bücher zum Lesen, Music, Uncategorized by PaulaLeave a Comment

„Ich brauche eine Genie“ ist ein Nachschlagewerk, ein Zine, ein Coffeetablebook, ein queer feministisches Popmanifest und natürlich ein Songbook.
Wie in ihrer gleichnamigen Veranstaltungsreihe machen Kersty und Sandra Grether hier über 70 female Artists der deutschen Musikwirtschaft sichtbar. Von Gudrun Gut über Babsi Tollwut, Zuckerclub, Malonda und Finna ist es ein Streiflicht durch 40 Jahre deutsche Musikgeschichte und eine Wander_in zwischen den Genres. Damit wird das Buch zum unumgänglichen Beweis und ein Schutzschild (wie die Grethers selbst schreiben) dafür, dass Musikfestivals nicht nur von weißen cis männlichen Bands bespielt werden müssten.

Die Collagen von Bandfotos, Songtexten, Kopien von Notizzetteln und Zeitungsartikeln geben den Buch einen schönen Zine-Vibe. Gestaltet wurde es in Zusammenarbeit mit Sarah Käsmayr.

Bei der Lektüre kommt dann plötzlich Wut auf. Warum sind die großartigen Musiker:innen und ihre Musik nicht sichtbarer? Warum sind Bands wie Hans-A-Plast und Malaria! aus dem kollektiven Gedächtnis verschwunden?
Die Wut schlägt schnell in Freude um. Darüber an vergessene Bands erinnert zu werden oder neu zu entdecken.

In ihrem Vorwort weisen Kersty und Sandra Grether auf den Zusammenhang von „zu wenig Frauen auf der Bühne“ und „Frauen in Care- und Einzelhandelsberufen“ hin. Wenn sie nicht auf der Bühne stehen können müssen sie ja etwas anderes machen und werden von der Gesellschaft aktiv in bestimmte Berufsgruppen gedrängt. Auch sie selbst haben diese Erfahrung gemacht. Darüber sprechen sie mit Paula in unseren Podcast ALL YOU CAN EAT.

https://mikrotext.de/book/ich-brauche-eine-genie-songbook/

https://dragonseateverything.com/podcast/ich-brauche-eine-genie-songbook-mit-kersty-sandra-grether/